Hallenturnier


Schlossberg , 28.Januar 2001

 9 Mann traten an um eine schier unmögliche Mission zu erfüllen.Den 1.Turniersieg in der Geschichte von INFERNO JAGSTTAL!!! Uns gebührte die (zweifelhafte) Ehre das Eröffnungsspiel bestreiten zu dürfen.

Der erste Gegner hiess Schalke 04 Fanclub Nördlingen.In einem gutem Spiel in welchem wir mal wieder viele gute Tormöglichkeiten ausliessen bedurfte es erst einem Wachmacher seitens Schlacke 04 (Lattenknaller) ehe Rene kurz vor Schluss das hochverdiente 1:0 machte.So gut sind wir selten in ein Turnier gestartet.

Im nächstem Spiel erwartete uns Webbers Buba,ein altbekannter Konkurrent gegen den wir noch nie gewinnen konnten.Auch diemal war kein Sieg drin.Von Anfang an waren d`Buba uns ein bißchen überlegen und wir konnten uns fast keine Tormöglichkeiten erspielen.In die Defensive gedrängt kassierten wir dann auch ein blödes Fernschusstor.Wir konnten nicht unser Spiel aufziehen und man muss fairerweise sagen am ende haben die Besseren 3:0 gewonnen.Da hat man halt mal wieder unser altes Hallenmanko bemerkt (=Die meisten sind einfach keine guten Techniker!)

Der nächste Brocken wartete schon auf uns.Der Schlesische Freizeitclub.Unser Ziel war es durch eine kompakte Abwehr mindestens einen Punkt zu holen.Nachdem wir einige Zeit hinten dicht gehalten hatten kassierten wir mal wieder ein unnötiges dummes Tor das uns auf die Verliererstrasse brachte. Man musste dann ein bißchen aufmachen um noch was zu reissen,kassierten dann aber kurz vor Schluss noch das 2:0.Wieder nichts!!

Der vierte Gegner in unser sechser Gruppe hieß Riffinger Wägele.In einem (vor allem von den Riffinger) hart geführtem Spiel gab es viele Chancen hüben und drüben.Aber da zeigte sich mal wieder unsere Abschlußschwäche und es kam wie es kommen musste,ein unnötiges 1:0.Ein unentschieden wäre mindestens Verdient gewesen.Als ob eine Niederlage nicht schon genug wäre,verletzte sich unser bester Spieler Rene bei einem Preßschlag.Nachdem man zuerst dachte es wäre was mit den Bändern stellte sich heraus das seine Fußknochen verschoben waren.Damit fiel er für den Rest des Turnieres leider aus, aber immerhin kein Bänderriß.

Im letztem Gruppenspiel kam es zum "Derby" mit unseren Trainingskollegen Pappels.Diese hatten zuvor die höchste Turnierniederlage von 1:9 kassiert.Dementsprechend gingen wir ein bißchen überheblich in die Partie (Ihr seid nur ein Punktelieferant,Punktelieferant usw.).Trotz einiger wenigen Chancen seitens Pappels waren wir feldüberlegen.Konnten aber unsere zahlreichen Torchancen nicht nützen (So viele klare Chancen hatten wir selten in einem Spiel!).Die 1000% Chance des Spiels hatte euer Autor.Frei vor dem Tor kommt ein super Paß,ich heb den Fuß hin (selbst meine Oma würde den machen) und treff nur den verfi***** Pfosten.Wenigstens habe ich dann noch den Tackle des Tages gelandet als ich Uwe,der frei auf unser Tor zustürmte,von hinten brutal umgrätschte (War keine Absicht!Ehrlich!!). Zum Glück kenne ich Uwe (mit einem der Schloßberger Jungs hätte es bestimmt eine Schlägerei gegeben).Das einzige Verwunderliche war das der Schiri das Spiel weiterlaufen ließ obwohl es brutal aussah (zum Glück nichts passiert!!!).Nun ja, das Spiel ging jämmerlich 0:0 aus.Es stand also (noch) kein Derbysieger fest.

Dank der 4Punkte kamen wir zu dem Spiel um Platz Sieben (von Zwölf).Unser Gegner hieß Milchbubis.Dort spielte ein alter Bekannter mit so das wir unbedingt gewinnen wollten.Zu unserem Leidwesen fiel auch noch unsere Nummer 1 aus (Er mußte dringend zu einem Essen???).So spielte also Hackschi im Tor.Erste Erfahrungen hatte er ja schon bei unserem letztem Turnier in Hüttlingen gesammelt.Das Spiel fing aber weniger gut an.Nach einem Hin und Her kassierten wir mal wieder ein unnötiges 0:1.Einen harten Schuß konnte Hackschi an den Pfosten abwehren von wo er allerdings unglücklicherweise auf den Fuß eines Gegners abprallte.Dieser hatte dann wiederum kein Problem einzuschieben.Durch dieses Tor ging dann unser Spielfluß ein wenig verloren und es bedurfte schon ein wenig Glück um das Ausgleichstor zu schiessen.Es gab Eckball für uns.Da in der Mitte keiner gut anspielbar war hämmerte "El Casanova" den Ball einfach direkt auf den Torwart.Dieser war überrascht und lenkte glücklicherweise den Ball ins eigene Netz.Dadurch waren unsere Lebensgeister wieder geweckt und Matze konnte wenig später nach einer Vorlage von mir den Ball wunderbar ins rechte obere Eck hämmern.Kurz vor Schluß versuchten die Milchbubis noch verzweifelt das Ausgleichstor zu schaffen,welches wir aber durch konsequentes Ball-weg-dreschen verhindern konnten.Der siebte Platz (von zwölf) gehörte somit uns.

Unser letztes Spiel war mit Abstand das geilste an diesem Turnier.Es gilt noch zu erwähnen das Webbers Buba den ersten Platz erzielen konnten.Sie gewannen im Finale gegen unsere Freunde von XXL in der Verlängerung mit 3:2.Nach dem Duschen gingen wir erstmal zum gemütlichem Teil über.Unseren siebten Platz "feierten" wir mit einem Mannschaftsessen beim Italiener.Anschließend gings noch zur Siegerehrung.

(Rainmaker)



Datenschutzerklärung
Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!